Donnerstag, 22. März 2012

Problem....und...Lösung?!

Hilfe!!!
Wie macht Ihr das?...Haushalt, Kind, Mann, Müdigkeit und teils noch Arbeit UND nähen????
Ich versuche ständig das Nähen einzubauen und bin dann nur frustiert das ich es doch nicht schaffe....
Entweder mein Troll lässt mich nicht nähen, da Sie eine so schlechte Schläferin ist, dass mir die Zeit Abends auch nicht frei steht.
Oder ich bin so übermüdet das ich es nicht mehr schaffe....

Um dem jetzt Abhilfe zu schaffen, werde ich ab jetzt einen festen Nähtag am Mittwoch haben.

Da ich aber nicht auf den nächsten warten möchte, versuche ich es am Wochenende mal, da ich eine Mütze, eine Wickelunterlage, einen Rock, zwei-drei Geschenke und gaaaaaaanz viele Lätzchen und Halstücher nähen will.

An der Krankheitsfront sieht es auch nicht nicht besser aus, was den Troll angeht.


Ich muss mir auch dringend mehr Zeit zum Blog stöbern und kommentieren nehmen.....

Kommentare:

  1. bei mir geht es immer, wenn ich schon gut vorgearbeitet habe. zuschneiden, wenn mein mann sich ums kind kümmert oder es schläft, bündchen vorab zusammennähen und auf rechts stecken, schonmal stecken was geht, während er spielt, und wenn er im bett ist oder mit meinem mann unterwegs, wird genäht.

    übermüdet darf man aber echt nicht sein, ich näh da dann schon mal links auf rechts oder anderen käse, gar nicht gut.

    manchmal finde ich auch den drall nicht... wenn ich was zum termin fertig haben will, bleibt mir ja nichts anderes übrig und dann schaffe ich total viel, so wie jetzt, wo ich alles vor der geburt fertig bekommen muss ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich mach das ähnlich wie Anne - Zuschneiden und dann nach und nach abarbeiten, wenn es mal geht.

    Und man findet auch immer mal wieder neue Zeitfenster! Das mit dem festen Nähtag ist aber keine schlechte Idee. Vor allem kannst du dann deinen Mann besser einplanen ;)

    Alles Liebe
    Luci

    AntwortenLöschen